14

Meine Eltern schrieben meinen Wunsch auf einen Zettel, packten diesen in einen Umschlag und schrieben eine Adresse darauf.

„Kommst du, Liebes?", fragte meine Mama und streckte ihre Hand nach mir aus. Ich ergriff diese und zusammen zogen wir uns warm an und gingen in die Stadt. Unterwegs trafen wir eine Freundin von meiner Mutter. Die Beiden gingen mit mir in eines der vielen Kaufhäuser. Auf einer der Etagen stand ein Weihnachtsmann. Natürlich freute ich mich riesig ihn zu sehen. Meiner Mutter und Yvonne zeigte ich ihn natürlich sofort. Yvonne hatte selbst einen Brief dabei, weshalb wir zu dem Weihnachtsmann gingen und meine Mutter ihre Besorgungen machte. Yvonne übergab ihm die Briefe und steckte etwas Geld in die Sammeldose, welche neben ihm stand. Er bedankte sich herzlich und wünschte uns Frohe Weihnachten, was Yvonne und ich natürlich erwiderten.  


Kommentare

beta
Feenstaub

Navigation

Sprachen

Social Media