Am Samstag Mittag wurde die Leiche eines 26-Jährigen in einem Hotelzimmer gefunden. Eine Angestellte entdeckte die Leiche, als das Zimmer gereinigt werden sollte. Der Zeugin zufolge lag die Leiche in einer Blutlache und war nur mit einer Boxershorts bekleidet. Im Brustkorb steckte ein Dolch, der offensichtlich die tödliche Wunde verursacht hatte.

Bei dem Opfer handelt es sich um den Freund der vor zwei Wochen verstorbenen 24-Jährigen. Der Pressesprecher der Polizei meinte: „Ein Zusammenhang zwischen den beiden Todesfällen scheint offensichtlich. Dennoch ermitteln wir in alle Richtungen. Zunächst gehen wir von zwei unterschiedlichen Tätern aus, bis es mehr Hinweise gibt. Bislang fehlt jedoch jeglicher Hinweis auf die Identität der Täter. Wir arbeiten unter Hochdruck an der Aufklärung beider Fälle.“

Während die Ermittlungen im zweiten Todesfall erst anlaufen, wird in sozialen Netzwerken bereits über mögliche Zusammenhänge spekuliert. Die beliebteste Theorie ist die, dass der Mann erst seine Freundin aus Eifersucht umgebracht hat, sich dann nicht verzeihen konnte und sich schließlich den Selbstmord wählte. Eine andere Theorie behauptet, dass es einen neuen Serienkiller gibt, der Paare ins Visier nimmt. Der Mutmaßung zufolge misshandelt dieser erst die Frau und tötet sie anschließen, um danach den Mann umzubringen.

Die Polizei distanziert sich von jeglichen Theorien. Stattdessen bittet sie um die Mithilfe der Bevölkerung. Sachdienliche Hinweise nimmt jede Polizeidienststelle entgegen.

Kommentare

beta
Feenstaub

Navigation

Sprachen

Social Media