7

Am nächsten Morgen waren meine Schuhe mit Süßem und Nüssen befüllt, weshalb ich mich sehr freute. Da ich die ganzen Leckereien nicht alleine essen wollte, fragte ich meine Eltern, ob sie auch etwas haben wollen. Meiner Mutter kam dann die glorreiche Idee, dass man die Schokolade und Nüsse in den Keksteig, den sie gerade machen wollte, hinein rühren konnte. Gesagt, getan. Zusammen machten meine Mutter und ich den Teig, ließen ihn ruhen und stochen anschließend verschiedene weihnachtliche Formen aus. Während die Plätzchen sich im Ofen gold braun färbten, las mir meine Mutter eine Weihnachtsgeschichte vor.
Nach dem Abkühlen wurden alle verziert. Mama und ich naschten natürlich ein paar dabei.


Kommentare

beta
Feenstaub

Navigation

Sprachen

Social Media