Es ist Hochbetrieb in dem Hotel, welches direkt am Meer liegt.  Die Sommerferien haben begonnen und die Menschen strömen förmlich in die wärme.
Bianca geht seufzend an den Tisch, der gerade von einer Familie mit 2 kleinen KIndern in ein Schlachtfeld aus Essen verunstaltet worden ist. 2 Schalen voll gefüllt mit Früchten welche kaum angerührt wurden stehen inmitten von 6 halbvollen Tellern, Spaghetti und einer grossen Getränkelache.
Wütend sammelt Bianca die Teller ein.
Die Leute nehmen das Wort all inclusive als Einladung die Teller einfach mal voll zu füllen, die hälfte oft auch mehr wird zurückgelassen weil es doch viel zu viel war.
Bianca kippt die Reste in den Resteeimer und stellt sich wie so oft die Frage:
" Warum gehen die Leute so verschwenderisch mit dem Essen um. Warum überfüllen sie haufenweise Teller anstelle mehrmals zum Büffet zu gehen und den Teller wenig zu füllen. Es gibt Leute die verhungern weil sie so furchtbar arm sind, das sie sich kein Essen leisten können. Es gibt Menschen die schuften müssen um ein kleines Schälchen Essen zu erhalten. Und hier? Es ist selbstverständlich genug Essen zu haben, da spielt es keine Rolle wenn essen weggeworfen werden muss. Die Arbeit welche hinter dem Essen steckt welches den Urlaubern hier tagtäglich bekommen ist völlig egal. Ja es ist ihr Job aber wo bleibt die Wertschätzung dafür das sie dafür sorgen das die Urlauber essen bekommen das gut schmeckt. Was für ein Vorbild ist man für seine Kinder wenn man ihnen vorlebt das es keine Rolle spielt wenn man volle Teller einfach stehen lässt. Diesen Menschen würde es gut tun hunger erleiden zu müssen. So würden sie vielleicht endlich lernen das das viele Essen nicht selbstverständlich ist, sondern etwas wofür man dankbar sein muss. Aber vielen Leuten geht es zu gut als das sie das verstehen würden."
Auch an diesem Abend muss Bianca noch viele Tische abräumen, auf dem Leute überfüllte  Teller einfach stehen liessen weil sie zu viel draufgeladen hatten.
Und so schnell wird sich dies auch nicht ändern.
      

Kommentare

  • Author Portrait

    Wie recht du doch hast... Man lernt Wohlstand erst zu schätzen, wenn man eine Zeit lang gehungert hat.

beta
Feenstaub

Navigation

Sprachen

Social Media