Angel

Sicht Ashley:

Ich brannte.
Ich verbrannte von innen heraus und gleichzeitig hatte ich das Gefühl zu erfrieren.
Ich wollte schreien, doch kein Ton kam über meine Lippen.
Ich blieb einfach liegen und hoffte, dass es möglichst bald vorbei war.

Ich konnte ihn sehen- Andy- meine große Liebe.
Er stürzte auf mich zu.

Überall Menschen.
Schüsse.
Blut.
Mein Blut...

Eine Welle der Dunkelheit, die mich überschwappte und mit sich riss.

Und dann war ich allein...endgültig allein...

OOO

Nebel.

Milchig undurchdringbarer Nebel.

Stimmen...

Worte, die haltlos an mir vorbeiflossen, wie eine zähe Masse...

Hell-dunkel...

Heiß-kalt...

Schwarz-weiß...

Gefühle...

Schmerz...

Und...Schuld?

'Ich höre dich weinen, mein Engel.
Warum weinst du?
Alles wird gut, hörst du?
Alles wird gut.
Ich verspreche es.
Weil ich dich liebe.
Ich liebe dich- lass mich nicht allein.
Es tut mir leid. So unglaublich leid.
Ich will, dass du glücklich bist.
Und du weinst.
Es ist meine Schuld. Verzeih mir...'

Ich wollte ihn sehen.
Mit ihm sprechen.
Ihn fühlen...

Ich wollte ihm sagen, wie leid mir das alles tat.
Wollte ihm sagen, dass er verdammt nochmal aufhören sollte zu weinen, doch ich konnte es nicht.

Dunkelheit...

Aber ich fühlte...

Ich fühlte seine warme Hand in meiner.

Nicht aufgeben!

Gib nicht auf!

Und dann...blieb mir die Luft weg und ich vermochte nicht mehr zu atmen...

Vorbei...vorbei...vorbei...

Kommentare

beta
Feenstaub

Navigation

Sprachen

Social Media