Ich atme.
Atmen ist das was uns definiert und kontrolliert.
Der Atem ist unser treuster Freund,
denn der Atem begleitet uns in jeder Lebensphase, in der wir atmen.
Ob traurig, fröhlich oder wütend,
der Atem kann uns lesen,
 wie ein offenes Buch.
Wir zünden unser Inneres
selbst an
Sehen nur was wir sehen wollen 
Fühlen nur was wie fühlen sollen
Verstecken uns hinter der Maske des nicht seins.
Vom Start bis zu Ziellinie.
Wer noch atmet ist einer der Glücklichen.
Wir sammeln zu viele Erinnerungen an schlechte Zeiten.
Lassen Andere über uns bestimmen
und gehorchen fremden Stimmen.
Denken an das war wir verloren haben,
nicht an das was wir haben.
Atmen kann wie Feuer sein.
Es kann unseren Durst löschen.
Egal was wir machen,
was wir fühlen,
Wir atmen.
Du atmest.
Denke darüber nach wie




Kommentare

beta
Feenstaub

Navigation

Sprachen

Social Media