Träne fließt über nackte Haut

zieht das Messer mit Rot

über Arme fließt die Befreiung

zwischen Schmerz und Gefühllosigkeit

schwebt das Messer über der Träne.


@ Jaelaki


PS. Das Gedicht ist nicht autobiographisch.

Kommentare

beta
Feenstaub

Navigation

Sprachen

Social Media