Berührt sich fühlen, von so vielem was geschieht, dass man im Alltag manchmal sieht.

Wundervolle Menschen, fremd doch auch vertraut, durch ihre Augen, man ihre Seelen erschaut.

Berührt sich fühlen, von den Pflanzen, den Tieren, der Schönheit der Welt, vom silbernen Mond am Himmelszelt.

Berührt sich fühlen, manchmal kann es schmerzen, manchmal ist es ein wunderbarer Segen, lernen dazu, auf so manchen Wegen.

Berührt sich fühlen, einfach von der Liebe, der Freude, die man darf schauen, wenn man jemandem vollkommen kann vertrauen.

Berührt sich fühlen, von all dem Gesang, von dieser Welt und ihrem Klang.

Berührt sich fühlen, von einem rauschenden Bach, von der Bäume Blätterdach.

In solchen Momenten, liegt das Herz offen, es kann verletzlich sein, dadurch erkennt man einen neuen Schein.

Beweglich will ich bleiben, mich stets berühren lassen, neue Erfahrungen können machen.

Berührt mich fühlen von allem was war, ist oder noch wird werden, ob im Leben, oder... einst im Sterben.

Kommentare

beta
Feenstaub

Navigation

Sprachen

Social Media