Vom Licht der Sonne aufgeweckt,
Ist eine Blume sanft erwacht
Noch mit des Morgens Tau bedeckt
Lächelt ihre Blüte sacht.

Sie war verschlafen von dunkler Nacht,
Für den Tag noch nicht bereit,
Und wurde Opfer eines Menschen unbedacht,
Schon endete ihre Lebenszeit.

Von seiner Schönheit ganz entzückt
Hat ein junger liebestoller Mann
Schnell das Blümelein gepflückt,
Damit er es der Geliebten schenken kann.

So hat er der Blume Leben genommen,
Bestahl die Natur wie ein heimlicher Dieb
Statt aus seiner Schüchternheit zu entkommen,
Und einfach zu sagen "Ich hab dich lieb".

 

Kommentare

beta
Feenstaub

Navigation

Sprachen

Social Media