Sie sprechen von Liebe
und engen dich ein,
sollst ihnen gehören,
doch frei sollst du sein...

Blut an deinen Armen...

Sie wollen dich anders,
sollst nicht anders sein,
bist niemals alleine,
doch immer allein...

Blut an deinen Armen...

Sie ignorieren die Krankheit,
sie mästen den Wahn,
die kleinste Erschüttrung
wirft dich aus der Bahn...

Blut an deinen Armen...

Sie verstehen dich niemals,
sie hemmen den Lauf,
der Schmerz ist zu groß -
die Klinge blitzt auf...

Blut an deinen Armen...


Kommentare

  • Author Portrait

    Ich finde es schön, dass du das thematisierst. Es ist meiner Meinung nach gut umgesetzt, auch wenn es noch etwas mehr in die Tiefe gehen und noch mehr seelischen Schmerz aufzeigen könnte.

  • Author Portrait

    Puh, wirklich schön geschrieben. Tolle Worte die Du dafür gefunden hast.

beta
Feenstaub

Navigation

Sprachen

Social Media