Sanft lächelnd sah Julia mit einer dampfenden Teetasse in der Hand zu, wie ihre Freundin mit dem kleinen Jungen malte. Die Buntstifte lagen kreuz und quer über den Boden verteilt.
"Blau, Mama!", sagte der Kleine und tippte auf die Hand seiner Mama, welche mit einem gelben Buntstift eine Blune bemalen wollte.
"Alles, was du willst, Liebling." Sie nahm den blauen Bunstift und tat dem kleinen Jungen den Gefallen. Der Kleine sah zu ihr auf mit funkelnden, blauen Augen.
"Mom, du auch!", lachte der Kleine und Julia stellte ihre Tasse weg und gesellte sich zu ihnen.
"Okay, was darf ich denn anmalen, Ben?", fragte sie.
Das Kind zeigte auf ein paar Gummistiefel und reichte ihr einen grünen Buntstift. Sie fing an zu malen auf dem großem Din A3 Blatt. Ein Klingeln ertönte und Julia stand auf, um zur Tür zu gehen und sie zu öffnen.
"Tante Inge, welch Überraschung!", sagte sie fróhlich und umarmte die ältere Frau.
"Auch schön dich zu sehen, Julia!"
"Tante Inge!", ertönte es aus der Wohnstube und kleine Füße rannten über den durch grünen Teppich gepolsterten Boden. Ein kleiner Junge mit braunen Haaren umarmte Inge, die den Kleinen in den Arm nahm.
"Hallo Inge!"
"Dorothi, schön dich gesund zu sehen. ", meinte sie als alle der kleinen Familie im Flur standen.

Kommentare

beta
Feenstaub

Navigation

Sprachen

Social Media