Der Anfang

Es begann alles damit als sich mein Vater von meiner Mutter trennte. Damals war ich gerade 5 Jahre alt. Wir zogen in eine neue Wohnung. Wir wohnten zwar in der gleichen Straße aber für mich kam es so vor als würden wir hunderte von Kilometern weit weg wohnen. Damals brach für mich eine Welt zusammen. Mein Vater hatte schon längst  eine neue Freundin. Am Anfang konnte ich sie noch sehr gut leiden, ja aber zu dem Zeitpunkt wusste ich noch nicht das sie wortwörtlich der Teufel in Person ist. Am Anfang war sie ,,bloß" Gast bei uns. Das sagte zumindest immer mein Vater. Sie hat wirklich jeden Tag von morgens bis abends bei mir und meinem Vater verbracht. Monatelang. Sie hat sich richtig breit gemacht und ohne zu fragen einfach das genommen was sie wollte. Und auch wussten wir bis dahin nicht das sie eine Tochter hat. Sie hat auch nichts im Haushalt gemacht. Alles sollten mein Vater und ich machen. Einkaufen, Wäsche waschen, putzen... .
Sie hat überhaupt nicht mit geholfen und wen man sie mal fragte sagte sie, sie mach schon genug im Haushalt. Als es eines Tages wieder der Fall war sagte ich wütend zu ihr  ~ Ja was den? Den ganzen Tag auf dem Sofa oder Sessel sitzen und Fernsehen gucken und nebenbei auch noch Computer spielen. Strom verbrauchen das tust du den ganzen Tag.~ Als ich das gesagt habe stand sie auf kam zu mir und ehe ich mich versah hatte ich ihre flache Hand im Gesicht. Sie schrie mich an, beschimpfte mich, zog mir am Ohr das es rot wurde. Als sie mich dann los lies rannte ich weinend in mein Zimmer und kam erst wieder raus als mein Vater von der Arbeit kam. Ich  erzählte ihm das aber das schlimme war ja das sie ihm erzählte, als er fragte was mit meinem Ohr los sei, das ich mich ,,bloß" eingehauen hätte. Von da an wusste ich, das es eine sehr harte Zeit wird und hoffte das das mein Vater auch mal mitbekam und such von ihr trennen würde.

Kommentare

  • Author Portrait

    Ich würde die raten die Kapitel etwas länger zu machen, weil es für mich recht schwierig erscheint, in das Geschehen zu kommen, da man dann recht schnell wieder ,,raus"kommt. IrgendWie hört das Geschehen nämlich mitten in einer Situation auf, was an sich ja nicht schlimm ist, aber ich fände da eine genauere Erläuterung ganz gut ;)

beta
Feenstaub

Navigation

Sprachen

Social Media