Über Bücher und Folianten gebeugt saß ich im Schein der Kerze, deren Licht sich in okkulten Apparaturen brach und zermarterte mir den Schädel über das letzte Geheimnis,  das ich nicht zu lösen vermochte.
Ewiges Leben zu erlangen war mein Ziel! Doch wie sollte ich es erreichen?
Da fiel es mir wie ein Schleier von den Augen! Um ewig zu leben musste ich den Tod besiegen. Doch um den Tod zu besiegen musste ich ihn verstehen, ihn sehen.
Zufrieden schloss ich das Buch. Und mit der Gewissheit am Ende meines Lebens die letzte Erkenntnis zu erlangen rührte ich es nie wieder an.

Kommentare

  • Author Portrait

    Deine Wortwahl macht mich wirklich sprachlos! Was du schreibst ist so unglaublich gut. Sowohl inhaltlich als auch stilistisch.

  • Author Portrait

    Wow echt klasse geschrieben Ric. Ich schließe mich Kathys Bild an, ich hatte dasselbe im Kopf. Großartige Leistung. :D

  • Author Portrait

    Jetzt hab ich ein Bild von einem alten Forscher vor mir, der ein erfülltes und erfolgreiches Leben hatte und zufrieden mit dieser letzten Erkenntnis weitergehen kann :) falls es abweicht von dem, was du erzeugen wolltest, bitte klär mich auf. 5/5

beta
Feenstaub

Navigation

Sprachen

Social Media