Nun kommen bald die kalten Tage,
der Sommer ist vorbei.
Doch sei nicht traurig und verzage,
es ist nicht einerlei.
Die Welt sie deckt sich zu zum Schutze,
manch Pflänzlein geht zur Ruh.
Doch ist das sehr von Nutze,
und hält nicht immerzu.
Gehört doch alles zu dem Kreise,
der diese Welt gemacht.
Und so erstrahlt im nächsten Frühling
schon neue Blütenpracht.

Kommentare

  • Author Portrait

    Sehr schön! Hoffnungsvoll die Stimmung. Rhythmus und Reim empfinde ich als passend. Schöne Bilder! 5/5

  • Author Portrait

    Wunderschöne Poesie. Gute Formulierungen. Schöne Bilder und rhetorische Mittel, super dargestellt.

beta
Feenstaub

Navigation

Sprachen

Social Media