Der Regen

Es regnete als Alex neunzig Minuten aus dem Deutsch Leistungskurs in die Pause ging. Alle waren dicht gedrängt, die Schirme bedrängten sich und der Weg war einen einzige große Pfütze. Mehrere Klassen gingen quatschend in die Mensa, und bahnten sich den Weg durch das kalte Nass. Er hatte ein ungutes Gefühl und sah sie plötzlich. Sie war wackelig auf ihren Beinen. Die Haut faltig und graue Haare. Sie war klein und alt. Alex drängelte sich durch die Menschenmenge und wurde ordentlich angemeckert, jeder wolle in die Pause und jeder müsse nass werden. Gleichheit halt. Doch das ließ er an sich abprallen und beschleunigte seine Schritte, er rief einige kurze Sätze, dass man ihn durchlassen solle, doch keiner hörte auf ihn, da wurde kurzerhand handgreiflich und drängelte sie grob zur Seite. Der Strom von Schülern bog nach rechts zur Mensa und zum Hauptschulhof ab, doch er rannte weiter gerade aus. Er sah nur noch wie sie stürzte und aufschlug. Ihre Hand hielt sie auf Herzes Höhe und ihr Gesicht war schmerzverzerrt. Er ließ sich neben sie fallen und überprüfte ob sie noch einen Puls hatte. Er war sehr schwach, sie war nicht beim Bewusstsein. Reglos und steif lag sie da. Eine Mitschülerin kam hinzu, als sie Alex sah, doch sie rief, sie würde den Schulsanitäter holen, doch Alex rief sie zurück: „Das ist schon zu spät. Hier ruf den Notruf an und sag das, was ich dir diktieren werde.“
Sie rief den Notruf, während er erschreckend feststellte, dass sie nun auch keinen Puls mehr hatte.
„Ok, hast du?“, fragte er ruhig, als er seine Jacke ausgezogen hatte und so die Frau umwickelt hatte. Sie nickte und sagte: „Warten Sie, ich soll noch was durchgeben.“
„Also, Kardiopulmonale Reanimation also CPR oder HLW wird betrieben, wahrscheinlich Fx an linkem Arm, KoPlaWu und zuvor schon niedriger RR mit VD auf VF oder VHF. Dringend RTW und NA.“
Sie gab das verwirrt durch und war erleichtert als die Person am anderen Ende der Leitung zeigte dass sie es verstand. Doch dann die Frage nach VF oder VHF verunsicherte sie, doch Alex und der Mann beruhigten sie und Alex bestätigte dass Verdacht auf Kammerflimmern wie auch Vorhofflimmern bestehen würde, nachdem er die Frau beatmete hatte. „Jetzt kannst du die Schulsanitäter holen.“, gab Alex Anweisung, während er ordentlich pumpte, und es knackte.
„Hu, was war das?“, fragte sie ängstlich.
„Entweder das Knorpel oder die Kurze Rippe.“, antwortete Alex ruhig und sachlich und schickte sie los um die Sanitäter zu holen.
Kurz später kam sie wieder, doch da übertönte schon das Martinshorn den Pausengong und das blaue Licht zuckte unruhig flackernd umher.
Der Notarzt sprang heraus und eilte zu der Dame. Alex erklärte kurz und knapp noch mal die Situation und zählte laut von 28 zu 30. Der Sanitäter welcher ebenfalls angerannt war, warf den Koffer hin und beatmete die Frau zwei Mal, und gab Alex eine kurze Pause. Auch wenn es kalt war und er klitschnass war, mischte sich Schweiß mit dem Regenwasser auf Alex Haut. Seine Haare tropften.

Kommentare

beta
Feenstaub

Navigation

Sprachen

Social Media