Wenn ich was zu sagen hätte
und ein jeder dieses täte,
was ich hab gesagt,
würde nicht mehr nachgefragt.

Aber keiner will es wissen,
Alles ist beschissen!
Keiner weiß warum!
Ach wie seid ihr Menschen dumm!

Wär so schön gegangen,
bisschen Zwietracht säen und Böses tun,
Leute auf die rechte Seite fangen,
doch da ist das Gutmenschentum!

Als Teufel hat man`s nicht mehr leicht!
Sowie einer vom Weg abweicht
und was falsches sagen tut,
zählt er schon zur Teufelsbrut.

Dabei Leute, lasst euch sagen:
Diese Welt ist zu ertragen,
gerade weil`s den Teufel gibt, 
auch wenn ihn leider keiner liebt.

Stellt euch Yin vor ohne Yang.
Sagt, würde dem Weißen
ohne den Schwarzen nicht bang?
Spürt ihr den Zweifel, den leisen?

Was wäre die Kirche ohne den Teufel,
Die Apostel ohne Judas,
Die Wiese im Park ohne Haüfel?
Denn jeder tut was!

Etwas, das er nicht machen sollte!
Weil es seine Frau nicht wollte,
oder aber umgekehrt!
Ist das nicht bemerkenswert?

So sehr ich mich bemüh,
Ich schaff es nicht!
Ich bringe euch die Finsternis,
doch immer wieder siegt das Licht!

Doch nur damit ihr`s wisst,
ihr dummes Pack:
Irgendwann, das ist gewiss,
steck ich euch in den Sack!

Kommentare

  • Author Portrait

    Danke! Muss mich erst an meine Stimme gewöhnen...

  • Author Portrait

    mit vertonung sogar noch besser!

  • Author Portrait

    Tolles Gedicht. So sehr ich deine dramatischen Gedichte immer schätze, es ist schön, dass du jetzt auch ein paar spaßige Werke mit uns teilst! 5/5

beta
Feenstaub

Navigation

Sprachen

Social Media