Wäre ich eine kleine Fledermaus,
ich hängt mich still in dein zuhaus.
Ich würde das hören niemals lassen,
will kein Wort von dir verpassen.
Würd ich dann nachts für dich rufen,
würdest du geschwind den Besen suchen.
Dann hing ich verschreckt in meiner Ecke,
betrachtest du mich nur als wertlose Zecke.
Sodass ich mich mit Geschrei und ach,
mit flatternden Flügeln aus dem Staube mach.

Nun hänge ich wieder in meinem Haus,
bin nur eine kleine Fledermaus.
So schwer ist meine Seele,
es schwillt die Kehle.
Kein Ruf in dieser Nacht,
frag mich, wer jetzt bei dir wacht...

 

--------------------------------

7.11.2016 © Felix Hartmann




Kommentare

beta
Feenstaub

Navigation

Sprachen

Social Media