Kampf 
Eine schwarze Sonne erhellte die Wies',
Und dort ein kleines Bäumchen sprieß.
Getränkt im grau wächst es heran, 
Dass man dabei zusehen kann.
Es wird größer und wächst empor.
Das kleine Bäumchen hatte großes vor.


Kreis
Eine Note allein bezaubert den Raum, 
Sie schwirrt umher ein goldener Traum. 

Die Vögel draußen nehmen sie auf,
Und tragen sie in die Welt hinaus. 
Die Menschen verbunden durch einen Klang,
Der einem Instrument entsprang. 
Es entsteht ein Konzert auf den Wolken der Welt, 
Und dieses Werk für ewig hält. 

Eine Note allein bezaubert die Welt,
ein goldener Traum der niemals anhält.

Kraft 
Leise säuselt der wind übers Land, 
Wo früher ein prächtiger Baume stand. 
Die Blätter des Baumes flogen im Strom
Und die alten Äste knarrten voll Hohn.  
Halb entwurzelt knickte er ein,
Dem kräftigem Winde nichts entgegen zu spein'.
Trotz starkem Willen und festem stand, 
Der alte Baume in der Erd keinen Halt mehr fand.
Stumme, kalte Tränen der Trauer. 
Den armen Baum ich bedauer...

Kommentare

  • Author Portrait

    Ein sehr interessantes Gedicht, gefällt mir gut.

  • Author Portrait

    toll geschrieben!

beta
Feenstaub

Navigation

Sprachen

Social Media