Drabbles: Kälte

Eisige Kälte durchdringt mich. Ich bin allein. Niemand ist da, der mich wärmt. Um mich herum die Leichen meiner Arbeit. Halbiert und erhängt. Die glühende Hitze, die mich bisher erfasst hat, ist verschwunden und ich erkenne, dass es eine fixe Idee war, meine innere Glut mit der Kälte dieses Ortes zu sänftigen. Es ist zu spät. Leere Augen verhöhnen mich. Plötzlich öffnet sich die Tür. Licht blendet mich. Eine tiefe Stimme redet mit mir. Gott? "Alter, reiß dich zusammen. Komm aus dem Kühlraum heraus. Ja, es ist Sommer, aber die Schweine schlachten sich nicht von alleine. Du bist doch Fleischer!"

Kommentare

beta
Feenstaub

Navigation

Sprachen

Social Media