Zuerst nur Sonne, warm scheinend,
kleine Schatten verschwinden unter blühenden Blumen,
Regenbögen am Himmel, bunt schillernd,
Musik und Gesang, Gelächter und Tanz,
Frohsinn und Freude, Wärme und Licht.
Dann langsam, von Weitem sich nahend,
erste Wolken am sonnigen Horizont,
mächtig, dunkel, bedrohlich, 
Licht und Wärme verschlingend,
immer näher kommend, alles bedeckend,
nur Dunkelheit, Kälte und Angst,
Traurigkeit, Verzweiflung, Schmerz,
kein Horizont mehr zu sehen,
Schwärze, wohin man sieht,
kein Entkommen, kein Ausweg -
meine Seele...

Kommentare

  • Author Portrait

    Sehr schön geschrieben. Ein ziemlich aussagekräftiger Text. Irgendwann wird alles besser..:)

beta
Feenstaub

Navigation

Sprachen

Social Media