Ein wenig mehr Worte

Ich bedanke mich recht Herzlich bei allen Leuten, die es bis hierher geschafft haben.

Ich hoffe, ich konnte euch mit dieser kleinen Geschichte begeistern.
Wie man sieht, braucht es nicht immer Tausende von Wörtern, um eine Geschichte zu erzählen.
Manchmal genügen schon 210.


Die Geschichte ist fiktiv.
Jegliche Ähnlichkeit zu lebenden Personen sind rein zufällig.

Kommentare

  • Author Portrait

    Die Idee ist wirklich sehr einfallsreich. Es wird selten gesehen, eine Geschichte mit solch einem Gewicht mit wenigen Worten zu erzählen. Dir ist es aber gelungen, sich dennoch in die Figur hineinfühlen zu können. Das ist nicht gerade leicht, vor allem wenn man sich an ein bestimmtes Schema halten möchte. Gratuliere zu dieser wirklich gelungenen Geschichte. Sie trifft genau meinen Geschmack.

beta
Feenstaub

Navigation

Sprachen

Social Media