Es irrt der Mensch, solang er strebt. Bloß strebt er nicht, so bleibt er stehn'. Der Irrtum liegt im Menschensein: Menschen die wie Fliegen irren und schließlich wieder neu beginnen. Wo hat das Streben seinen Wert?

Der Mensch wird sich das Selbe fragen, er ist sich des Ziels nicht im Klaren. Dass der Mensch nun bald nicht irrt, drum wird er durch das Streben ganz verwirrt.

 












Kommentare

beta
Feenstaub

Navigation

Sprachen

Social Media