Europas Krieg

Von Verdun bis Stalingrad

An Menschenleben nie gespart.

Burenkrieg und Deutscher Blitz

Völkermord und Austerlitz.

 

Diese Zeiten sind längst vorbei

Es herrscht Europas Friedenszeit.

Herrscht Frieden doch mit kalter Hand

Sterben die Leute ganz rasant.

 

Zugesehen beim Völkermord

Ustascha,

Holocaust,

und Srebenica.

Europa du Barbarenstaat!

 

Die Augen blind.

Die Ohren taub.

Die Herzen zu.

 

Kleine Kinder an den Strand gespült

Hätten viel lieber dort gespielt.

Ihr Leben grad begonnen: Verstorben.

Vom Strand geborgen.

 

 

Mein Herz es krampft,

Will Bersten durch all das Leid

Europas düstere Grausamkeit.

 

Kreuzzug und Dardanellenschlacht

Waterloo und Dresdennacht.

Mauertod

und Visanot.

Canossa und Belagerung

Lampedusa und Strand bei Bodrum

 

Europa, oh Europa

Die Lösung ist längst gefunden:

Güte.

Seliger!

Menschlichkeit!

 

Stopp das Leid, das Sterben lassen.

Einigkeit, soll Frieden schaffen.

Einigkeit, soll Frieden sein.

Denk nur an all die toten Kinderlein.

--------------------------------

3.09.2015 © Felix Hartmann


Kommentare

  • Author Portrait

    Das ist echt Hart, Mann :-D

  • Author Portrait

    Schöne Stimme und ein starkes Gedicht! ;P

  • Author Portrait

    Wow, deine Lesestimme ist wirklich angenehm! Kann's kaum erwarten dass das Audio-Upload Feature online geht. Schönes kraftvolles Gedicht - Ich bin froh es hier zu haben :)

  • Author Portrait

    oooh ich mag deine stimme sehr! und das gedicht ist auch wieder toll geworden :)

beta
Feenstaub

Navigation

Sprachen

Social Media