Ich schaue auf meinen Arm. Dort hat seit langer Zeit ein Armband seinen Platz, welches unsere Freundschaft symbolisiert und uns immer vor Augen halten soll, dass wir niemals alleine sind, dass immer jemand da ist, der sich um uns kümmert, den wir anrufen können, wenn wir mitten in der Nacht dringend jemanden zum Reden brauchen und der unsere verrückten Ideen mitmacht, statt sie uns auszureden.
Weißt du noch, wie wir versucht haben, uns selbst ein Armband zu basteln? Am Ende hat sich immer jemand von uns verknotet, weil uns beiden das handwerkliche Geschick fehlt. Und so sind wir irgendwann losgezogen, um zu kaufen was wir nicht selbst machen konnten. Wir haben so lange über die Auswahl des richtigen Armbandes diskutiert, als hinge unser Leben davon ab. Sogar der Verkäufer hat uns irgendwann entnervt ausgelacht.
Danach waren diese Armbänder eigentlich überall dabei. Im alltäglichen Leben wurden wir zwar vielfach belächelt und bekamen auch das eine oder andere "Seid ihr nicht irgendwie zu alt für so einen Quatsch?" zu hören, aber es gab auch viele Leute, die es für eine nette Geste hielten. Auch bei unseren kleinen und großen Verrücktheiten durfte das Symbol unserer Freundschaft natürlich nicht fehlen. Diese Armbänder waren tanzen - mit zwei Leuten, die nicht über das geringste bisschen Taktgefühl verfügen. Sie waren klettern - mit zwei Leuten, die schon vor Höhenangst bibbern, wenn sie auf einen Stuhl steigen. Sie waren schwimmen - mit zwei Leuten die Panik bekommen, wenn sie im trüben Wasser des Sees nicht sehen können, ob nicht ein Monster unter ihnen lauert. Wir zwei haben unsere Ängste besiegt, sind über uns hinausgewachsen und haben unser Leben in vollen Zügen genossen. An all die kleinen und großen Momente unserer Freundschaft wurde ich dank unseres Armbandes immer wieder erinnert und habe mich stets auf die neuen Momente gefreut.
Ich schaue auf meinen Arm. Das ist es also, was von einer Freundschaft übrig bleibt. Die schmerzhafte Erinnerung an die guten alten Zeiten und der Streifen heller Haut, auf dem einst ein Armband lag und der mir nun zeigt, dass ich ab hier alleine weitergehen muss...

Kommentare

beta
Feenstaub

Navigation

Sprachen

Social Media