Gedanken
Würden die Menschen noch mit einen reden wenn sie wüssten wie verrückt man wirklich ist ? Würden sie dann noch weiterhin raus gehen und kostbare Zeit ihres altsokurzem Leben mit einem zusammen verbringen? Ich denke nicht. Da die Menschen unserer heutigen Generation am Ende doch alle eine Maske aufhaben und in Gruppen die ihnen vorgegeben wird reinpassen sollen. Eine große Welt voll mit Narren. Jeder scheint normal, bis zu ihn kennenlernst. So wirklich kennenlernst. Die Welt ist voll mit tollen Menschen, doch manche fühlen sich zu klein um es zu zeigen. Sie sind zusehr damit beschäftigt, darüber nachzudenken was andere über sie denken könnten. Wir müssen nicht diese Art leben. Ich würde lieber dafür gehasst werden, die zu sein die ich bin, anstatt geliebt zu werden für die die ich nicht bin. Das macht doch alles keinen Sinn. Wir denken die besten Dinge im Leben sind: der erste Kuss, bestaunt zu werden weil man neue AirMax hat, überteuerte Starbucks Getränke zu trinken oder sonstigen scheiß, der dir von der Geselschaft in den Kopf gehauen wird. Aber das ist es absolut nicht. Ich brauche doch nicht zu warten bis ich mir das zurzeit beliebteste Oberteil, von meinem 24/7 Job finanzieren zu können, um es dann stolz in der öffentlichkeit zu präsentieren. Populär zu sein ist was für dumme Menschen. Sie sagen wir sind Außenseiter, aber wir sind in ordnung damit. Eines Tages werde ich auf einer Party sein. Im Studieum oder so. Und dann seh ich jemanden, drüben auf der anderen Seite des Zimmers. Und von dieses Moment an wüsste ich dann, das irgendwie alles gut wird. Klar ist da manchmal so viel Schmerz, dass man nicht weiß wie man das ignorieren soll. Wenn du älter wirst und anfängst zu verstehen warum Menschen sich die Nächte weg trinken, ihre Lungen schwarz rauchen oder sich von großen Gebäuden stürzen. Aber das ist nur eine grobe Vorstellung davon wie ich hoffe, nicht zu enden. Manche fühlen sich alt mit 20. Ich hoffe ich fühle mich jung mit 80. Sterbe mit Erinnerungen, nicht mit Träumen. Vergesse die Vergangenheit, Pläne für die Zukunft und genieße den Moment. Tue Dinge jetzt und gib ein scheiß drauf was andere von dir denken könnte. Das ist dein Leben und du hast nur diese eine Chance, es zu deinen besten zu machen. Man endet doch irgendwann ganz bestimmt unter der Erde. Und das wars. Wir sind weg. Vergessen zu werden ist unvermeintlich deshalb erhoffe ich dir nicht zuviel Wert darauf zu legen, wie du in den Augen anderer erscheinst.

Doch in der anderen Sekunde stoppe ich, und weiß selbst nicht was meine Gedanken mir damit sagen wollen.

Kommentare

  • Author Portrait

    ein sehr schöner, berührender Text! Gefällt mir sehr gut und ich kann das alles gut nachfühlen. Herzlichen Willkommen bei uns! :-)

  • Author Portrait

    Von mir zuallererst auch noch ein herzliches Willkommen! Ich kann meinen Vorrednern nur zustimmen: Es sind unsere kleinen verrückten Fehler, die uns menschlich machen, genauso müssen wir uns selbst annehmen und dafür brauchen wir nicht die tollsten Kleider, den besten Job und auch nicht die meisten (eventuell sogar falschen) Freunde... toller Text, ich bin schon gespannt, welche Gedanken du noch mit uns teilen wirst :)

  • Author Portrait

    Herzlich Willkommen, Helena :) Der Text ist echt toll geschrieben, die paar kleinen Fehlerlein stören den Lesefluss nicht wirklich. Hat mir Freude gemacht :D

  • Author Portrait

    Willkommen hier auf Belletristica :-) Ich finde die Aussage von deinem Text echt toll und ich habe ihn wirklich gern gelesen. Es sind die kleinen Eigenarten und Verrücktheiten die uns menschlich machen. Das Anderssein ist das, was wir gemein haben. Und wenn man versucht dieses Anderssein zu unterdrücken, dann kann man natürlich auch nicht wirklich glücklich werden // Rechtschreibung ist, wie du ja schon selbst gesagt hast, allerdings nicht so deine Stärke. Das ist erst mal kein Problem, daran kann man arbeiten. Es kann auch nicht schaden deinen Text vor dem Veröffentlichen noch zwei- dreimal zu lesen und zu korrigieren :-) Ich bin auf jeden Fall gespannt auf mehr von dir.

  • Author Portrait

    Hi, und ganz herzlich willkommen auf Belletristica. Dass da noch ein paar kleine Fehlerchen drin sind, ist dir bestimmt eh bewusst ;) Rein von der Message und den Gedanken her, klingt das ganz vernünftig. Man muss sich nicht immer mit der neuesten Markenkleidung eindecken - all die wichtigen Werte haben wir im Inneren. Und es schadet auch bestimmt nicht, hin und wieder mal verrückt zu sein.

beta
Feenstaub

Navigation

Sprachen

Social Media