Wieder einer dieser grauen Abende 
an dem sich das ganze Leben in die Köpfe der Menschen zurückgezogen hat.
 
Die Gedanken schlingern wie Nebelschwaden dahin und verlieren sich 
in einem großen Wirrwarr, in dem sich alles in einander dreht und wendet 
um dann zu einem großen Nichts zu verschmelzen. 
Wer macht uns wieder sonnenklar? 

In einem Wahnsinn, der jeden Tag absurder wird 
in dem jeder nach seinem Platz an der Sonne sucht 
und sich Menschen auf der Suche nach ihrem Glück 
gegenseitig die Köpfe einrennen
weil sie nicht mehr wissen wo oben und unten ist.

Unbemerkt verschluckt das Nebelmeer all jene
die nie einen Ausgang gesucht haben
die anstatt in eine Richtung zu laufen
immer wieder umgekehrt sind und
nie heraus gefunden haben

wo sich der Nebel lichtet.

Wer macht uns wieder sonnenklar? 


Kommentare

  • Author Portrait

    Ich liebe den Titel und die Metaphorik! ^^ *****

  • Author Portrait

    Super geschrieben! Ich freu mich immer, wenn ich sehe, dass du was veröffentlicht hast :)

  • Author Portrait

    Dein Text bringt die Suche nach Wärme und Licht auf den Punkt..Klasse!

beta
Feenstaub

Navigation

Sprachen

Social Media