Ich kann es noch immer nicht glauben,
Und will es einfach nicht verstehen.
Es wird mir wohl immer die Hoffnung rauben,
Ihren Namen in Stein gemeißt zu sehen.

Die Rosen sind schon lange verblüht,
Ist es wirklich schon 10 Monate her?
Vergeblich waren wir um unser Glück bemüht,
Diese Zeit war wirklich schwer.

Wir dachten, wir hätten gelernt
Ohne sie weiter zu leben,
Aber sind doch weit davon entfernt,
So ist das leider eben.

Wie gerne würde ich wieder Glück verspüren,
Aber seit ich ohne sie bin,
Kann ich kaum mein Leben führen,
Und suche nach einem neuen Sinn.

Nun steht also ein Stein auf ihrem Grab,
Was gäb ich, dort nicht ihren Namen zu sehen,
Doch das letzte Geschenk, dass man ihr gab,
Zwingt mich die Endgültigkeit zu verstehen.

Kommentare

beta
Feenstaub

Navigation

Sprachen

Social Media