Die Seele streift ab ihre Hülle
Um zu träumen ihren schönsten Traum
Friedlich steigt sie in die Stille
Wird eins mit der Wolken Saum

Doch lauschen wir ganz fest
Mit glühenden Herzen bei dunkelster Nacht
Der Herr uns wissen lässt
Er gibt auf unserer Geliebten Seelen Acht


Für Jürgen.

Kommentare

beta
Feenstaub

Navigation

Sprachen

Social Media