January - Jetzt oder nie 47

MASON 

Ich brauchte einen Augenblick um zu verstehen welches Bild sich mir bot, als ich die Haustür aufschloss. Unmittelbar neben meinem Kopf zersplitterte ein Gegenstand, welchen ich kurze Zeit später anhand dessen, was davon noch übrig war, als Schneekugel identifizierte. 

»Wow.....hätte ich gewusst wie sehr du Schneekugeln hasst, ich hätte dir keine ins Bett gelegt. Das schwöre ich.« Obwohl ich die Situation nicht verstand, grinste ich Ava an. Sie stand da mit geweiteten Augen und ihr hübscher Mund bildete ein O. Dann sank sie niedergeschlagen auf die Treppe und schluchzte heftig. 

Ich hatte keine Ahnung was in der Stunde, die ich weg war passiert sein konnte und hastete zu ihr um sie in die Arme zu nehmen.  

»Baby, beruhige dich doch bitte.« 

Sie stammelte vor sich hin. »Du bist hier.....und.....oh Gott....ich hab sie einfach an die Wand...« Ich hob sie hoch und trug sie ins Wohnzimmer, wo ich sie erstmal notdürftig in eine Decke einwickelte. Zwar war die Heizung an, für die Eiseskälte draußen war sie aber zu niedrig eingestellt, sodass es definitiv zu kalt für ihr Outfit war. Auch wenn ich nichts dagegen hatte, dass sie nie wieder etwas anderes tragen würde, als einen meiner Pullover und sonst nichts. 

Ich setzte mich zu ihr. »Natürlich bin ich hier Baby. Wo sollte ich sonst sein?« 

»Dein Koffer.....« wieder schluchzte sie. Oh man, sie dachte doch nicht ernsthaft ich sei heut Morgen zu Em geflogen. 

»Nein. Ave es tut mir so leid. In dem Moment, in dem ich dich gestern Nacht vor meiner Türe gefunden habe, war klar, dass ich heute nirgendwo sein werde, wo du nicht bist.« Sie blickte zu mir auf und ich wischte die Tränen aus ihrem hübschen Gesicht.  

»So schnell wirst du mich nicht mehr los.« Ich küsste sie. Langsam kam sie zur Ruhe. 

»Ich hab die Schneekugel kaputt gemacht.« Wieder drohten Tränen ihre grünen Augen zu fluten. 

Ich stand auf und holte einen Karton aus der Eingangshalle und hielt ihn ihr vor die Nase. »Das ist überhaupt nicht schlimm. Ich habe noch 49 weitere davon.« 

»Du hast wa...?« Sie schaute in die Kiste und dann wieder zu mir. 

»Die sind heute Morgen angekommen. Es hat geklingelt, aber du hast so tief geschlafen. Du hast nicht mitbekommen, dass ich aufgestanden bin. Die Werbeagentur hat sie geschickt. Kent hat gestern den offiziellen Titel des Films bekanntgegeben. Er wird "January" heißen.« 

Ava nickte. »Deswegen der Schriftzug.« 

Ich setzte mich wieder neben sie. »Ja genau deswegen. Ich finde, egal ob er ein Erfolg oder ein riesen Flop in den Kinos wird, für mich hat der Film alle Oscars dieser Welt verdient. Durch ihn hab ich jetzt dich. « Ava schlang die Arme um mich. »Mase, bitte geh nie wieder weg.« 

»Das hab ich nicht vor. Um genau zu sein, war es mein Plan über Weihnachten nicht mehr weg zu müssen. Draußen warten im Auto einige Tüten mit Lebensmitteln und eine riesige Tanne, aus der mal ein richtiger Weihnachtsbaum werden will. Wenn du Lust hast ihn mit mir zu schmücken?« Ich sah sie fragend an und ein wunderschönes Lächeln brachte Avas Augen zum funkeln. 

»Du warst einkaufen? Deswegen warst du weg?« 

»Tja, ich wollte, dass du die nächsten Tage größtenteils nackt bist, deswegen hab ich alles besorgt was wir brauchen um uns hier einzuschließen.« 

Ava krabbelte auf meinen Schoß und legte ihren Kopf an meine Schulter. 

» Ich liebe dich Mason Scott und ich werde nie wieder eine Schneekugel zerstören.« 

»Na gut, dann bekommst du von jetzt an jedes Jahr eine von mir.« 

»Jedes Jahr?« Sie kniff die Augen spöttisch zusammen. 

»Jedes Jahr. Solange du es mit mir aushältst.« 

»Gut, dann sollten wir hier im Wohnzimmer noch einige Regale anbringen. Ich hab nicht vor, es irgendwann mal nicht mehr mit dir auszuhalten.« 

Kommentare

  • Author Portrait

    awww toll!

  • Author Portrait

    Liebe Ariana Endlich bin ich dazu gekommen deine tolle Geschichte fertig zu lesen und ich war wirklich sehr begeistert davon. Du hast ein Riesen Talent und bestimmt wirst du noch mal gross raus kommen. Danke, dass du diese Geschichte mit uns allen geteilt hast! Ich hoffe bald noch mehr von dir zu lesen ;-)

  • Author Portrait

    Wunderschöne Geschichte, die ich mit völlig unerwarteter Ungeduld verschlungen habe. Ich hatte mir zu Beginn nicht vorstellen können, dass mich diese Liebesgeschichte dermaßen an sich fesseln wird. Ich wünsche DIR, dass sie dein Sprungbrett in die Öffentlichkeit sein wird und ich wünsche MIR noch viel von dir zu lesen! Bravo, Principessa Ariana!!!

beta
Feenstaub

Navigation

Sprachen

Social Media