Kapitel 33

Wir stehen außer Atem am Anlegeplatz und sehen uns ratlos um. Es ist bereits dunkel geworden und man kann die Schiffe noch schlechter erkennen. "Und welches Schiff ist es jetzt?", fragt Kaya. Ich sehe mich um. Mist, hier stehen so viele Schiffe. Ich fröstele und ziehe meine Jacke etwas dichter um mich. "Hallo Bethany. Schön dich kennen zu lernen", sagt plötzlich eine klare Stimme in meinem Kopf. Oh nein! Nicht schon wieder. Ich hasse diese blöden Stimmen. "Jaja. Auch schon dich kennen zu lernen. Was willst du?", frage ich. Ich bekomme plötzlich starke Kopfschmerzen. Die Anderen starren mich an. Ich deute auf meinen Kopf und Kaya versteht. Als sie dann auf meine Augen zeigt, verstehen auch die Jungs. Meine Augen leuchten also wieder?! Wird das immer passieren, wenn ich diese Stimmen höre? "H-E-L-F-E-N", sagt die Stimme albern. Diese Stimme wirkt viel verspielter als die Anderen. Wem gehören diese Stimmen nur? "Und wie?", frage ich unter meine Kopfschmerzen leidend:"Und fass dich bitte kurz." "Ich weiß auf welchem Schiff die Krone ist." "Und auf welchem?", frage ich. Der Stimme scheint es Spaß zu machen mich zu ärgern. "Auf dem da links." Links? Links vom mir stehen doch gut einhundert Schiffe. "Und welches genau?", frage ich:"Ich will dir nicht alles aus der Nase ziehen müssen." "Ist ja gut." Ich zeige auf eine Schiff:"Ist es das?". "Nein". Ich deute auf ein anderes:"Das?" "Nein". Ich seufze:"Welches dann?" "Es ist das Größte hier", sagt die Stimme nun lachend. Ich verdrehe die Augen und zeige auf das Größte der Schiffe:"Das? Das ist jetzt mein letzter Versuch." "Ja das ist es und jetzt hol die Krone. Du hast schon viel zu viel Zeit verschwendet", schimpft die Stimme amüsiert. Das meint diese Stimme doch jetzt nicht wirklich Ernst oder?

Ich wende mich den anderen zu und zeige auf das Schiff, welches eigentlich mehr ein Frachter als ein richtiges Schiff ist:"Das ist es. Da müssen wir irgendwie drauf kommen." Die Anderen sehen mich ratlos an und Matt hält sich den Kopf:"Na toll. Das wird ziemlich schwer." Ich nicke:"Ja ich weiß." "Das kriegst du schon hin. Du bist ja schließlich eine ganz Kluge", sagt die Stimme in meinem Kopf amüsiert. "Sehr witzig. Halt einfach deine Klappe", sage ich genervt. Jackson sieht mich verwirrt an. Ich zucke mit den Schultern.

Wir hocken auf dem Schiff, durch einige Fässer gut verborgen. Die Stimme ist meinem Befehl nachgekommen und mich nicht mehr gestört, wofür ich ihr auch echt dankbar bin. Wir hatte Venanzio nochmal zur Hilfe gerufen, was Jackson eher nicht so gut fand. Der junge Hunter hatte die Dämonen, die auf dem Deck gearbeitet haben, zusammen mit Mr Turner abgelenkt, sodass wir unbemerkt an Bord gehen können. Auf einmal beginnen meine Augen wieder zu leuchten und die Stimme ist wieder zu vernehmen:"Sie ist hier. Beim Herrscher des Schiffes wirst du sie finden. Los!" Ich nicke still und flüstere ins Ohr, was die Stimme gesagt hat. Sie nickt ebenfalls und flüstert dann:"Willst du wirklich gehen oder soll das lieber einer von uns machen?" "Nein, ihr wartet hier. Wenn etwas schief geht, werdet ihr das schon früh genug merken", sage ich und warte auf den geeigneten Zeitpunkt, um unter Deck zu gehen.

Kommentare

beta
Feenstaub

Navigation

Sprachen

Social Media