Kurze Versammlung

Nach wenigen Herzschlägen waren offensichtlich alle die hier sein sollten auch da und ich ließ ein lautes Bellen  von mir das so viel bedeutete wie "Ruhe!"

Augenblicklich  verstummten allen.  

"Willkommen meine Freude. Es ist mir eine Ehre euch alle hier wieder zu sehen. Wie jeden Dezember Vollmond treffen wir uns zu einer großen Versammlung, um Neuigkeiten auszutauschen. Wer will als erstes sprechen?"

Ein alter Wolf, an dessen Schnauze sich schon graue Haare zeigten rief laut: "Ich!"

"Nun gut, dann sprich!" willigte ich ein.

"In meinem Rudel im Norden gab es einige Probleme mit den Menschen. Einer meiner Schützlinge hat sich vor einem Menschenmädchen verwandelt. Vor lauter Angst, hat sie ihr ganzes Dorf auf uns gehetzt. Wir haben einen unserer Stärksten verloren, doch wir konnten die Menschen vertreiben."

"Meinst du sie kommen wieder?" fragte ein anderer aus der Menge.

"Nein wir haben dafür gesorgt das sie nie wieder einen Fuß unser Territorium setzen."

"Das ist gut," antwortete ich, " aber euch ist klar das das Gesetz besagt das wir keinen Menschen verletzen sollen, es sei denn wir schweben in Lebensgefahr!"

"Das ist mir klar Heerin!" sagte er und neigte den Kopf.

 

Die Versammlung ging weiter, doch es gab keine Besonderen Vorkommnisse.

Nach dieser verschwanden die meisten genau so schnell wie sie gekommen waren, nur ein Paar  blieb und zwar die die ich zu meinen engsten Vertrauten zählte.

Man hörte von weiten eine Kirchturmuhr schlagen. Es war 5 Uhr.

"Es ist Zeit, wir können uns nun zurück verwandeln!"

Alle die geblieben waren standen in wenigen Sekunden in ihrer Menschengestalt da. Auch ich.

Ben stand neben mir und blickt mich mit seinen wunderschönen grünen Augen an.

"Nun, dass hast du wie immer sehr gut gemacht!"

"Ja, das stimmt und das obwohl du augenscheinlich noch so jung bist" pflichtete ein junges Mädchen bei. Sie ist 16, genau wie ich, blond und hatte blaue Augen. Ihr Name ist Marie.

Ben ist 18, groß, gut gebaut und hatte Pechschwarzes Haar.

Beide waren wie ich ein Werwolf, doch sie werden früher oder später altern. Wölfe sind nicht unsterblich, sie altern wie die Menschen, sind aber viel stärker. Bei mir lag es nicht daran das ich ein Wolf war das ich nicht alterte.

Kommentare

  • Author Portrait

    toll geschrieben!

beta
Feenstaub

Navigation

Sprachen

Social Media