Laufen oder radeln

Beides hat seinen Reiz und auch seine Zeit. Bestimmte Wegstrecken auf dem Jakobsweg sind mit dem Rad schier unpassierbar. Die Strecke über den Steigerwald von Burgebrach bis nach Schlüsselfeld und auch vor Scheinfeld führen durch oft unpassierbare Wege im Wald, mit dem Rad eher eine Zumutung.

Zu Fuß ist es auch von Baunach zum Kreuzberg schöner. Wenn es geregnet hat sind viele Wege mit dem Rad schier unpassierbar. Auch vom Staffelberg herunter habe ich mir letztes Jahr einen Platten geholt, weil die Felgenbremse das Al so aufgeheizt hat, dass es den Schlauch zerrissen hat.
Ein freundlicher Mann in Horsdorf hat mir dann einen Schlauch geschenkt. Seitdem gehört ein Ersatzschlauch und eine Luftpumpe zur Ausrüstung.

Obwohl ich schon als Kind und auch Jugendlicher gerne geradelt bin, habe ich das Radfahren erst wieder am 26 Juli 2015 so richtig angefangen.  1972 wurde ich mit 13 Jahren Raucher und erst 2015, hörte ich wieder auf. 1994  habe ich auch mal für ein bis zwei Jahre aufgehört, wurde dann aber dermassen dick ( 155 Kilos bei 185 cm Körpergroße), dass ich im Sommer 1995 wieder angefangen habe. Leider liegt diese Zeit hinter so einem dicken Schleier, dass ich nur noch ganz wenig daran erinnere.

Jedenfalls freue ich mich schon auf das Frühjahr, Radtouren am Mainradweg und Jakobsweg, je nach Lust und Wetter. Der Mainradweg hat den Vorteil, dass fast alle 30 Kilometer ein Bahnhof in der Nähe ist und mit dem Bayernticket ist es für 2 Personen schon recht günstig. Unsere erste Tour wird von Kitzingen über Würzburg nach Karlstadt oder Gemünden sein. Also mit dem Rad nach Oberhaid, von dort mit dem Zug nach Kitzingen, dann den ganzen Tag mit dem Rad und abends wieder mit dem Zug nach hause.

Der Nikotinentzug hat mich im Sommer 2015 so richtig zum Frühaufsteher und Mc-Fit-Freund gemacht. Wenn morgens um halb fünf der Körper nach Nikotin brüllte, dann ab ins Studio gehen und so richtig auspowern bis der Schweis runterläuft und danach ab unter die Dusche. Mein Warmwasserverbrauch hat seitdem um 60% abgenommen, weil ich meist bei Mc Fit dusche. Und da ich als Aussendienstler unterwegs bin, kann ich in Bamberg, Nürnberg (ich liebe das Studio an der Fürther Straße), Bayreuth, Schweinfurt oder Würzburg aufsuchen.
                     Gestern bin ich erst mal VALLEY OF FIRE gefahren, im Cyclingraum. Im Internet kann ich nachschauen und heute am Sonntag kann ich um 12 Uhr wieder teilnehmen. Ich finde das Internet klasse. Ob Bahnapp oder Mainradwegapp, ob ich bei www.deutsche-jakobswege.de nach der Streckenführung schaue, ein echt toller Service.
             Ausserdem bin ich ein Audiblefan, jedes Monat lade ich mir ein Hörbuch runter. Liebesromane gelesen von Luise Helm, Krimis von Andreas Gruber oder auch Abnehmgeschichten bzw -ratgeber. Wenn ich bei Audible "abnehmen" eingebe, dann erscheinen 66 Titel. Sehr viel habe ich schon angehört und auch etliche wieder zurückgegeben, womit mein Umtauschkonto momentan gesperrt ist.
      Von Youtube lade ich mir auch viel auf mein Handy, um dann mit dem Bluetoothkopfhörer auf dem Stairmaster oder im Cyclingraum meine Geschichten oder Musik anzuhören.


Kommentare

beta
Feenstaub

Navigation

Sprachen

Social Media