Zu zweit in warmer Sommernacht, 
zusammen unter der Sterne Pracht, 
verschwitzt umschlungen durch der Begierde Macht,
der Mond nur über die Liebenden wacht...

Fest umschlungen wie sie sind,
die Lust nun Oberhand gewinnt...
Hände wandern über nackte Haut, liebkost vom warmen Sommerwind,
ein Kuss besiegelt, was nun beginnt...

Zwei Körper verschmelzen, werden eins,
im Angesicht des Mondes Scheins...

Die Luft erfüllt von Lust und Begierde,
die Beiden erbeben vor Glück und Freude...
Was jetzt zählt ist einzig dieser Moment,
das Feuer der Leidenschaft die dunkle Nacht durchbrennt...

Kommentare

  • Author Portrait

    Wow! Du scheinst es ernst zu meinen mit dem dritten "x" Foxxxylein! ;-) ganz toll!!

  • Author Portrait

    Toll geschrieben, Foxxxy ;-)

  • Author Portrait

    Liegt das an den 30 °C Lufttemperatur oder warum brennt es hier förmlich. ;) Sehr sinnlich und klasse geschrieben Foxxxy ;)

  • Author Portrait

    Foxxy! Du beginnst ja langsam damit, dir das dritte "x" zu verdienen ~(^o^)~ Toll geschrieben. 5/5 <3

beta
Feenstaub

Navigation

Sprachen

Social Media