Loslassen, wenn des Schicksals Macht
Sich unbarmherzig zeigt,

Und loslassen, wenn sich ein Leben
Zu seinem tragischen Ende neigt.

Loslassen, wenn man ganz alleine
Ohne die Geliebten in der Welt verweilt,

Und loslassen; vertrauen, damit die Zeit
All die Wunden der Vergangenheit heilt,

Loslassen, schmerzlich neu beginnen,
Wenn alles am Ende scheint,

Und loslassen, wenn nicht nur das Auge,
Sondern auch das Herzen weint,

Loslassen, langsam lernen
Wie man der Trauer entflieht,

Und loslassen, damit man nach all dem Regen
Endlich wieder die Sonne sieht,

Loslassen, obwohl man den Verlust
Weder verkraftet noch versteht,

Und loslassen, dem Stillstand entsagen,
Damit irgendwann das Leben weitergeht.

Loslassen, wenn man trotz allem
Wieder neue Hoffnung fasst.

Endlich losgelassen, wenn der Schmerz
Hinter schönen Erinnerungen einfach verblasst.

Kommentare

beta
Feenstaub

Navigation

Sprachen

Social Media