Es ist fast so,
Als würde ich einen Marathon laufen,
Der immer nur bergauf geht
Und meine Beine
Sind beide gebrochen.

Es ist fast so,
Als würde ich um Hilfe schreien,
Aber alle um mich herum tragen Kopfhörer,
Und kein Laut kommt aus meinem Mund,
Weil die Angst mich knebelt.

Es ist fast so,
Als würde ich Autofahren,
Ohne Bremse oder Lenkrad,
Auf einer Autobahn
Und vor mir taucht plötzlich eine Kurve auf.

Es ist fast so,
Als stünde ich hinter einer verschlossenen Tür
Zu der alle außer mir einen Schlüssel besitzen,
Und jeder fragt sich,
Warum ich mich nicht einfach frei mache, einfach raus gehe.

Es ist fast so,
Als würde ich kämpfen,
Mit gefesselten Händen,
Ohne Schwert um mich zu wehren,
Und ohne ein Schild, dass mich schützen könnte.

Es ist fast so,
Als würde ich schwimmen,
Mit Steinen an den Füßen,
Und bei tosendem Sturm bin ich alleine,
Ganz alleine auf hoher See.

Kommentare

  • Author Portrait

    Viel Kraft sei dir hiermit gesendet. Tage wie diese, hat selbst die größte Frohnatur und ich hoffe/wünsche dir das diese Regenwolkentage immer schnell weiterziehen werden, dass die Sonne in deinem Herzen scheinen kann.

  • Author Portrait

    So wundervoll verfasst.

  • Author Portrait

    Ich wünsche dir viel kraft. Fuehl dich gedrückt und verstanden. Auch ich habe oft solche Tage. Das ist Normal

  • Author Portrait

    Viel Kraft wünsche ich dir, liebe johhla! Und du weißt um mein offenes Ohr?!

beta
Feenstaub

Navigation

Sprachen

Social Media