Wir haben nicht geredet,
seitdem.
Ich trau mich nicht einmal,
Dir in die Augen zu schauen:

Was Du an Mut hast, das hab ich doppelt
an Feigheit.

So viel Schmerz!
Sogar ich leide
unter Deinem verletzten Blick.
Du wolltest Antwort, doch
entsagt mir jedes Wort.

Lass mich Tschechovs Stimme leihen:
"Ihre Liebe rührt mich,
aber ich kann sie nicht erwiedern,
das ist alles."

Es tut mir leid.
Du weißt selbst, 
wir sind machtlos zu entscheiden
wen das Herz uns lieben zwingt.

Kommentare

beta
Feenstaub

Navigation

Sprachen

Social Media