Mit List und Tücke

Die Sachsenkönige 1: Heinrich I. ...

Zwei Jahre zuvor war Heinrich I. ein entscheidender Schlag gegen die Ungarn gelungen, der zum Wendepunkt gegenüber diesem Volk werden sollte. Einer ihrer Führer war bei der Pfalz Werla an der Oker im nördlichen Harzvorland gefangen genommen und nur gegen einen 9-jährigen Waffenstillstand, den die Ungarn auch einhielten, freigegeben worden. Das gewonnene Ansehen und die Zunahme der königlichen Macht nutzte Heinrich I. noch im November 926 auf einem Reichstag zu Worms. Auf sein Anraten hin wurde eine "Burgenordnung" beschlossen, die den Bau von Burgen während der Friedenszeit vorsah, die als "Auffanglager" im Kriege dienen und den Ungarn ihre Beutezüge erschweren sollten.


Gegen einen übermächtigen Gegner bedarf es oft List und Tücke. Odysseus in der Höhle des Poliphen oder der Igel gegen den Hasen.


Das Suchtproblem ist nun mal kein Pipifaxproblem. Zwar erfreue ich mich an meiner Nikotinabstinenz, an immer mehr Kondition beim Radfahren oder Treppensteigen, meine Wampe jedoch mit 111 Kilos hält sich immens fest.


Bei dem Bierkonsum auch kein Wunder. Und Bier macht Appetit und der Brotzeitteller ruft.

Also mal wieder Tag1
Ohne Alkohol und deftiger Brotzeit und eben immer noch bei 111 Kilos
Zeitgleich lade ich die Bilder bzw Movies auf Facebook hoch.

26.9.16 18Uhr30
Eine Stunde bei McFit geradelt, ist zwar nicht so schön wie mit meinem Rad durch die Wälder. Über Leichtkeller nach Baunach, dann den Jakobsweg Richtung Ebing und dann den Mainradweg wieder zurück.
  War heute nur mal wieder ein Test. Was macht der Puls bei Belastung ? Und der macht sich gut. Eine Stunde am Ergometer ist für mich nur mit einem guten Hörbuch machbar. Bei Audible habe ich mir "Die Nachtigall" von Kirstin Hannah gekauft.
   Dauert 16 Stunden, da sind schon noch einige Trainingseinheiten drin. Ich liebe die Stimme von Luise Helm. Einen Roman liebe ich ganz besonders.
  Weit weg und ganz nah

Ein Liebesroman eben.

Der Roman " Die Nachtigall " hört sich ganz gut an. Ich muss den Personen immer eine Person aus meinem Leben zuordnen, wegen dem Alter. Isabella ist so alt wie meine Tante Emma, eben 1921 geboren und Vivien so alt wie meine Oma, die Mutter meiner Mutter eben 1912 geboren.

Der Vater von Isabella und Vivien wird wie mein Großvater (der Vater meines Vaters) ein 1894er gewesen sein.

Wenn ich die Stimme von Luise Helm höre, so denke ich oft an Tante Emma oder meinen Großvater.  Was konnten beide so Alles erzählen. Tante Emma war in Paris, als Fernschreiberin. Mein Großvater ist 1916 an der Somme in englische Gefangenschaft gekommen. Drei Jahre war er im Schützengraben am Maschinengewehr. Mit 150 Mann zogen sie bei Verdun in die Schlacht, 15 Mann kamen zurück, darunter mein Großvater.

Wie ich dann vor 20 Jahren vom Psychiater das Rezept Aponal und Perazin bekam, musste ich an meinen Opa denken. Nun war jeder Spott über sein Rosenkranzbeten verfogen. War das Rosenkranzbeten ein Schutz gegen den Wahnsinn und auch eine eventuelle Trunksucht ?


Kommentare

beta
Feenstaub

Navigation

Sprachen

Social Media