Die Glocke läutet um Mitternacht,

einsam steht die Uhr am Turm

und wacht

über die Zeit und jede Sekunde

und sacht

verstreicht sie im Sekundentakt.

 

Der Zeiger am Turm zieht

über die Tafel der Uhr.

Die Zeit flieht

und hinterlässt

Erinnerung, Schmerz und Freude.

 

Jeden Tag beginnt das Gestern.

Immer wieder neu entfacht.

Denn morgen ist das Gestern heute.

 

Die Glocke läutet um Mitternacht.


© Jaelaki 2015

Kommentare

beta
Feenstaub

Navigation

Sprachen

Social Media