Morgenfrühe
Hört, wie laut der Hahn heut kräht
schon kommt das Morgengrauen,
die finstre Nacht ist fast verweht
im Mondenschein den lauen,
eine glühend Sonn bricht an
schickt lichte rose Streifen,
Wolkenschleier zart und warm
die die Seel' ergreifen

Bis verstummt der Hahnenschrei
ist hellstes Licht gekommen,
der Traum, der Schlaf, sind jetzt vorbei
manch Sinn ist noch benommen,
das meine Herz spürt solche Freud
es schaut das Morgenrot,
welch ein tröstend himmlisch Kleid
bedeckt die Welt in Not.




Kommentare

  • Author Portrait

    Schöner Text in perfektem Versmaß! 5/5

  • Author Portrait

    wiedermal wunderschön :)

beta
Feenstaub

Navigation

Sprachen

Social Media