Warum leben wir? Wo ist der Sinn und Zweck? 
Nur kurz sind wir da und schnell wieder weg. 
Sind wir Teil eines großen Ganzen? 
Ist der Mensch wichtiger als Tiere und Pflanzen? 

Was unterscheidet den Menschen vom Rest der Welt? 
Wenn man Recht überlegt, ist er wahrlich kein Held.
Schlechte Luft, Verstrahlung und Müll im Meer, 
schaden Mutter Erde gar sehr.

Uns wird wärmer, aber nicht durch Menschlichkeit.
Der Schmutz in der Luft bringt uns zum Schwitzen, 
während Menschen auf der Straße und Kinder in Fabriken sitzen.

Der Eisbär ist bald heimatlos,und viele andre teiln' das Los.
Sommer war mal angenehm,
Winter war verschneit und schön,
jetzt gibt's nur noch das Extrem...
Wie soll das nun weitergehn? 

Für Veränderung ist schon lange Zeit...
Der Mensch muss beenden, was er begann, all das Leid. 

Doch was überhaupt brachte es soweit? 
Das Wohl von Wenigen, gegen das vom Rest der Menschheit?
Korruption, Konsum, Macht und Geld
haben unsere Zukunft dermaßen "vergrellt".

Es braucht keine Alieninvasion,
kein schwarzes Loch oder Armageddon.
Der Mensch bringt sich schon selbst zu Fall,
ist seine einzige Bedrohung im ganzen All.

Wenn jetzt nichts passiert, wird die Erde einem Leichnam gleichen, 
brach wie der Wüstensand,
still vergraben,
bis die Zeit es kann neu ertragen. 

Kommentare

beta
Feenstaub

Navigation

Sprachen

Social Media