Die Seele wurde ausgelöscht, deine Augen sind zerstochen.
Liegst in deinem eigenen Blut und spürst die Gewissheit. 
Sie haben dich verraten, ohne Rücksicht haben sie dein Herz gebrochen. 
Dein Glaube niedergeschrieben auf einem Stück Papier.
Du hast aufgegeben, du hast das Papier verbrannt.
Seit Tagen liegst du hier, du starrst unendlich viele Löcher in die Wand.
Es gibt keine Ruhe, es wird niemals Frieden geben. 
Es ist alles viel zu viel, dir fehlt jegliche Kraft um dich zu erheben. 
Die Welt um dich herum hört nicht auf dich zu belasten, die Welt beginnt zu schwanken.
Kannst und willst deine Gefühle nicht mehr verstehen, es ist als wärst du gefesselt in von dir erschaffenen Dornenranken.
Alles ist viel zu unsicher und laut, stehst jede Sekunde unter diesem quälenden Strom.
Du willst dieses Leben verlassen, doch dies hast du dir noch nicht verdient, es wäre kein gerechter Lohn.
Lässt dich innerlich fallen ins endlose Nichts, doch du weißt es ist nur ein Traum und du musst bald wieder zurück. 
Öffnest deine Auge und holst tief Luft, das Leben liegt noch vor dir, vielleicht erwartet dich ja noch ein wenig mehr von diesem tollen"Glück". 

Kommentare

  • Author Portrait

    Irgendwann wird es besser werden ...

beta
Feenstaub

Navigation

Sprachen

Social Media