Du bist, wie du bist,
wie du wärst, wie du willst.

Du sprichst, wie du denkst,
wie du sehnst, wie du singst, 
wie du lachst, wie du klingst.

Du fühlst, wie du bist,
so ehrlich wie du sprichst,
so, wie du wärst,
würdest du tatsächlich mal singen.

Du bist.
Du sprichst.
Du fühlst.
Faszination, das ist es.
Du kannst alle Zeiten auf einmal abdecken, mit einem Atemzug.
Manchmal werde ich eifersüchtig, wenn ich sehe wie du du bist.
Deine Stimme ist von einer einmaligen Tonfarbe, der ich zu gerne alles glauben würde.
Wenn du sprichst, wünschte ich mir, jedes dieser Worte wäre für mich.
In dem einen Satz, den du an mich gerichtet hast, habe ich uns gesehen. Wie wir sind, wie wir wären und wie wir werden.
Es war ein ganzes Leben.
Der Anfang mit mir, die Mitte mit dir und am Ende blieb der Tod.
Er blieb, bis es heute ist und bleibt, bis es nicht mehr heute sein wird.
Daran wird sich nichts ändern.
Doch wie du fühlst, kann ich von hier kaum erahnen.
Ich liebe, wie du fühlst.
Und ich lebe mit dir, innerhalb dieses einen Satzes.
Mit genug Mut, wird es nicht nur sein wie es ist.
Du hast mit mir gesprochen und ich weiß,
dass du bist wie du bist, während du bist, wie du wärst, 
wenn.
"Wenn ich dich jetzt um etwas bitten würde, wäre deine Antwort ja?"

Kommentare

beta
Feenstaub

Navigation

Sprachen

Social Media