Part 2

Belle flog mit Lady auf dem Arm zu sich nach Hause. Sie wohnte in einem schönen Häuschen, das von Blumen umgeben war. Innen stand an jeder Wand ein Regal. Alle Regale waren über und über mit Büchern und auf den Boden standen hohe Bücherstapel. Belle legte ihre Tasche auf den Tisch und sah sich dann nach Lady um, welche sie direkt nach dem Schließen der Tür runtergelassen hatte.
„Was möchtest du essen, Lady? Ich kann dir all das machenen, auf das du Lust hast.", die Fee erblickte den kleinen Käfer und musste mit entsetzen feststellen, dass sie, Lady, an ihrem liebsten Buch knabberte.
„Lady! Lass das! Das ist mein Lieblingsbuch!", Belle nahm ihrer neuen Mitbewohnerin das Buch ab und sagte:
„Jetzt weiß ich, was du gerne isst. Aber in Zukunft lässt du deine Pfoten von meinen Sachen. Ich füttere dich schon, keine Angst. Aber du musst mir versprechen, dass du nie wieder einfach eines meiner Bücher verspeist oder anknabberst. Versprichst du mir das?"
Lady nickte und kam auf Belle zu. Diese streichelte sie und gab ihr ein Stück der gestrigen Zeitung als Futter.
„Du brauchst noch einen Schlafplatz und eine Toilette.", stellte die junge Fee fest und überlegte, wie sie dieses Problem den nun lösen könnte.
„Du bleibst schön brav hier und knabberst an keinem meiner Bücher! Ich bastel dir solange einen Schlafplatz.", mit diesen Worten machte sie sich auf und suchte in ihrem Häuschen alles zusammen, was sie dafür benutzen konnte.
Sie fand einen großen Korb, ein flauschiges Kissen, eine Kiste, eine Säge, Sandpapier, Garn und eine Häckelnadel. Schnell Band sie ihre Haare zusammen, räumte von ihrem Schreibtisch alles, was sie nicht brauchte weg und machte sich dann an die Arbeit.
Von dem Korb entfernte Belle mit Hilfe der Säge den Griff und schnörkelte anschließen die Stellen ab, an denen sie gesägt hatte. Liebevoll schüttelte sie das Kissen auf und legte es in das Körbchen, was ab dem heutigen Tage Ladys neues Bett sein wird. Belle ging zurück in die Küche und präsentierte Lady ihr neues Bett.
„Hier, dein neues Bett! Und? Wie findest du es?", fragte sie und stellte des Körbchen auf den Boden. Der Kleine Käfer tapste darauf zu und stieg vorsichtig hinein. Der klein Käfer spürte wie weich das Kissen war und legte sich hinein. Lady gähnte kurz und schlief dann ein. Belle lächelte zufrieden, stellte das Bettchen in ihr Schlafzimmer, streichelte ihrem Haustier noch kurz über den Kopf und ging dann zurück zu ihrem Schreibtisch und arbeitete an der Toilette weiter.
„Soll ich es mit Papier auslegen oder eine Schüssel rein stellen?", fragte sich die Fee laut mit der Hand am Kinn. Sie entschied sich dafür, eine Schüssel hinein zu stellen. In ihrem Häuschen suchte sie überall nach einer passenden Kunststoffschüssel und fand dann, kurz bevor sie die Suche aufgeben wollte, endlich eine geeignete Schüssel. Zurück an ihrem Arbeitsplatz zeichnete Belle die höhe der Schüsselwand an und den Einstieg für den Käfer. Schnell sägte sie es aus, bearbeitete das Holz noch mit dem Sandpapier, damit sich die leine Lady nicht verletzen konnte und stellte die Schüssel hinein. Das Käferklo platzierte sie anschließend in ihrem Badezimmer, räumte alles auf und suchte dann noch nach geeignetem Material um die Schüssel damit auszulegen.
„Bei den Menschen werde ich sicherlich etwas finden!", mit diesen Worten schnappte sich Belle die größte Tasche, die sie besaß und machte sich auf den Weg zu den Menschen.

Kommentare

  • Author Portrait

    Wie schön, es geht weiter! :-)

beta
Feenstaub

Navigation

Sprachen

Social Media