Gibt es das Böse? Ja. Das Böse existiert wahrhaftig, in jedem Kopf. Jeder hat etwas das er als Böse bezeichnet. Und jeder der diesen Text gerade ließt denkt momentan an etwas ganz bestimmtes. Religiöse Führer versuchen den Menschen seit mehr als ein paar tausend Jahren einzureden was als böse zu bezeichnen sei, Politiker tuen es, Rebellen Anführer, die Lehrer in den Schulen und deine Freunde auch. Dabei existiert DAS Böse doch garnicht. Wenn man eine Sache, einen Gegenstand, eine Person oder sonst irgendwas als Böse bezeichnet und dies als allgemein gültige Wahrheit in der Welt verbreitet lügt man schlicht und ergreifend. Eines meiner lieblings Zitate welches ich an so welchen Stellen gerne anbringe. Ist: "Die einzige Lüge die es gibt, ist zu behaupten die eigene Wahrheit sei die einzig richtige.". Was böse ist und was nicht muss jeder für sich selber entscheiden es gibt aber keine dinge von natur aus böse sind. Der Mensch neigt dazu, und es scheint eine art Hobby zu sein, alles in zwei Kategorien ein zu teilen. Gut und Böse, Richtig und Falsch, Schwer und leicht, Glücklich und unglücklich, Feinde und Freunde, Schwarz und Weiß, Himmel und Hölle naja ich denke es ist klar geworden was ich meine. Ich halte diese Einteilungen für Nutzlos wenn man denken möchte. Sie sind sehr hilfreich für ein einfaches und banales Leben, wogegen erstmal nichts einzuwenden ist. Und das war es um ehrlich zu sein schon. Bitte seit nicht enttäuscht das ich diesmal kein langen Abriss mit Begriffserklärungen aus verschiedenen Wissenschaftsbereichen gemacht habe den leider ist es erstmal so einfach. Das Wort böse ist eine Bewertung einer Sache und Bewertungen sind subjektiv und damit für jeden anders. Wenn jemand etwas als Böse empfinden möchte soll er es gerne tun aber mich bitte in ruhe lassen mit den Versuchen es mir auch ins Gehirn zu meißeln den ich entscheide für mich selber was ich als böse empfinde und ob ich überhaupt etwas als böse sehen möchte. PUNKT. Case fu*king closed. 

Falls dennoch jemand Gesprächsbedarf hat oder etwas über die Auslegung des Themas in verschiedenen Wissenschaften wissen möchte,  schreibt es in die Kommentare und ich antworte so schnell ich kann.

Zum nächsten mal möchte ich gerne etwas längeres schreiben und deswegen werde ich die Community nicht fragen sondern etwas vorbereiten. 

Danke an alle die dieses Chaos wirklich lesen und sich auch noch Gedanken über ihr eigenes Denken machen :D

Kommentare

  • Author Portrait

    interessanter text!

  • Author Portrait

    Wiedermal ein interessanter Text. Tatsächlich sehe ich es auch so dass man Böse und Gut nicht einfach so leicht unterteilen kann und vor allem ist das Empfinden was gut und böse ist subjektiv. Ich glaube die Menschen schubladisieren wirklich oft und sie sind von verschiedensten Denkweisen geprägt. So muss etwas, dass für jemanden als böse gilt, für jemand anderen gar nicht unbedingt böse sein. Was ich jedoch glaube ist, dass wir Teil eines grossen Ganzen sind und es gibt wohl Gesetze die festgeschrieben sind in der Schöpfung, wenn man gegen die Schöpfung handelt, dann kann das schon "böse" Folgen haben. Ich glaube an Ursache und Wirkung und daran, dass wir es in der Hand haben, wie wir die eigentlich neutrale Schöpfungsenergie nutzen und was sie schlussendlich für eine Qualität bekommt. Alles was Leben unterstützt, die Würde eines jeden Wesens aufrecht erhält, gewisse ethischen Gesetze glaube ich, sind festgeschrieben. Wir merken selbst, was es für Folgen hat, wenn wir gegen diese Dinge verstossen. Das sieht man in der Welt zu genüge. Auch wenn wir innerlich nicht im Einklang mit diesen Gesetzen sind, werden wir leiden, wir werden dann in ein Fahrwasser gezogen, dass dem Leben und all seinen Wundern keinen Raum mehr lässt. Doch all diese Dinge sind schlussendlich auch wieder dazu da, mehr zu wachsen und schlussendlich in Einklang mit allem und in die eigene Mitte zu kommen. Leben wir in diesem Einklang, dann wird unser Leben gut verlaufen, denn wir lernen dann mit allem immer besser umzugehen. Wir haben Dunkelheit in uns, aber auch Licht, alle Gegenpole müssen schlussendlich zu einem guten Einklang finden, denn durch das eine wird das andere sichtbar und man lernt immer mehr, dass man es selbst in der Hand hat, ob man sich aus dem Leben, aus dem Schönheit und Zufriedenheit selbst herausnimmt, oder darin leben kann/will. Niemand hat eigentlich das Recht jemand anderem zu sagen, was gut ist oder schlecht, das muss jeder für sich selbst entscheiden und auch die Folgen von seinem Tun selbst tragen. Schlussendlich wird sowieso alles zu einem endgültigen Ziel führen, zu einem Ziel wo schlussendlich alles im Einklang sein wird. Jedenfalls haben wir alle eine Verantwortung zu tragen unseren Mitgeschöpfen gegenüber.

beta
Feenstaub

Navigation

Sprachen

Social Media