16.524 Kilometer, 23 Flugstunde, 8 Stunden Zeitverschiebung. Das ist die Entfernungzwischen meiner besten Freundin und mir.
Ich sitz zu Hause auf dem Sofa, starre auf den flackernden Bildschirm des Fernsehers und habe das Gefühl der Boden wird mir unter den Füßen weggerissen. Was da auf dem Bildschirm vor sich geht, nehme ich gar nicht wahr. Mein Kopf ist zu voll. Uni, Arbeit,Beziehung, Familie, meine Gedanken hören gar nicht mehr auf. Ich brauch doch nur
jemanden der mich jetzt in den Arm nimmt, der meine Tränen wieder in ein Lachen verwandelt, mir die Angst vor allem nimmt, jemanden der einfach für mich da ist und mich einfach liebt. Wo ist eigentlich die Person mit der ich sonst jede Krise überstandenhabe?

Ach ja, in Australien.

Ich bin mir sicher meine beste Freundin Alex hat auf der anderen Seite der Welt auch mit viele Dingen zu kämpfen und ich würde ihr niemals vorwerfen dass sie mich im Stich gelassen hat. Aber es ist einfach unmöglich das Leben hier so weiterzuführen als wäre es
wie vorher. Ich hätte niemals gedacht dass es trotz der ganzen Technik wie FaceTime, Whatsapp usw. so schwierig ist voneinander getrennt zu sein.
Ich wusste seit mehr als einem Jahr dass sie
nach Australien will und als es geklappt hat habe ich mich auch unfassbar für sie gefreut,eigentlich hatte ich also lange genug Zeit mich mit dem Gedanken anzufreunden. Als sie dann aber in den Flieger gestiegen ist, war es als wäre sie von heute auf morgen einfach
verschwunden. Ganz plötzlich.
Wenn jetzt meine Welt in Chaos versinkt und in 100000
kleine Teilchen zerspringt ist sie nicht da um sie mit mir wieder zusammen zu basteln.
Jeder der eine beste Freundin hat, weiß was das für eine besondere Verbindung ist. Ein Band das keiner irgendwie trennen kann. Alex und ich sind so verschieden und trotzdem so gleich. Niemand sonst kennt mich so gut wie sie, wir haben alles miteinander
durchgestanden. Wir waren immer füreinander da, egal worum es ging. Aber wer nimmt mich jetzt in den Arm wenn ich mal wieder Streit mit meinem Freund hab? Wer baut mich wieder auf wenn ich das Gefühl habe alles geht schief? Den Platz von ihr könnte doch nie jemand anderes einnehmen.
Mit dem Auto fahren, die Musik laut aufdrehen und einfach mitsingen. Nachts über den Zaun eines Parks klettern und Trampolin springen. Einfach die Seele baumeln lassen und alles ringsherum vergessen. Mit niemandem kann man das Leben so sehr genießen wie mit ihr. Es ist als nicht so, als wäre meine beste Freundin gegangen, es fühlt sich viel mehr so an, als wäre ein Teil von mir selbst weg.

Ich liebe sie und hoffe dass Sie in Australien alles das erlebt was sie sich wünscht. Sie soll dort die tollste Zeit ihres Lebens haben und jede einzelne Erfahrung genießen. Ich freue mich dass sie dort sein kann und ihren Traum erfüllt.
Und trotzdem schreit eine innere Stimme in mir :
„Komm zurück! Ich brauche dich hier!“.


Kommentare

  • Author Portrait

    Herzlich Willkommen! Wie Maybe schon sagte, ist dein Text wirklich sehr berührend und hat es mir leicht gemacht, mit dir mitzufühlen. Ich möchte mir nicht vorstellen, wie es in meinem Leben aussähe, wenn meine Freundin nicht mal eben schnell um die Ecke wohnen würde. Aber kleiner Tipp: Wenn du Zuspruch brauchst oder jemanden zum Reden suchst, dann schau mal im Chat vorbei ;)

  • Author Portrait

    Wirklich toll und berührend!

beta
Feenstaub

Navigation

Sprachen

Social Media