Plotergeist (Ploteri megmarie)

Definition im Glossar
Der Plotergeist ist ein Geist welcher oft mit dem Poltergeist verwechselt wird, dabei handelt es sich hierbei aber vollkommen um unterschiedliche Wesen. 

Taxonomie

Reich -  Sagen (Dicere)

Stamm - Geister (Spiritus)

Klasse - Echte Geister (Verspiritus)

Ordnung - Poltergeistverwandte (Vexatormorpha)

Familie -  Plotergeister (Veaxtoridae)

Gattung - Ploteri

Art -  Ploteri megmarie

Beschrieben -  Meg 2015, Felix 2016

Unterart(en) - Keine bisher bekannt


Merkmale

Der Plotergeist ist für das ungeübte Auge nicht on einem Poltergeist zu unterscheiden. Bei näherer Betrachtung und ein wenig Erfahrung fallen die zentralen Unterschiede auf. 

Die Plotergeister selbst sollen für den Beobachter meist unsichtbar sein. In der Regel sind nur ihre Aktivitäten und ihre Präsenz spürbar. Im Unterschied zu anderen Spuk- und Geistererscheinungen nimmt der Plotergeist keinerlei Gestalt an und kann deshalb auch nicht wirklich dokumentiert werden. Seine Aktivitätsspektrum ist sehr breit gefächert und umfasst eine Bandbreite von akustischen bis hin zu optischen Heimsuchungen. Diese sind in ihrer Dauer oft sehr begrenzt und sollen in der Regel mit okultischen ritualen in Verbindung stehen. Zu guter Letzt sind Plotergeister unsichtbar, aber lärmend und Chaos liebend.


Lebensraum

Plotergeister kommen sehr sporadisch vor, meist sind sie aufgrund ihrer Anatomie nur schwer auszumachen, weshalb noch unklar ist wo genau sie überall vorkommen. In Burg und Palastanlagen scheinen sie sich jedenfalls recht wohlzufühlen, elementar ist dabei der Chaosfaktor, je höher das mögliche Chaos umso wahrscheinlicher das Auftauchen eines Plotergeistes. 


Lebensweise

Zu den typischen Plotergeistaktivitäten zählen Kratz-, Klopf- und Knallgeräusche, Kältestellen, Stimmenwahrnehmung sowie das An- und Ausgehenelektronischer Haushaltsgeräte wie zum Beispiel Fernseher, Radios, Glühbirnen und Computer ohne äußere Einflüsse. Zu den höheren, aber auch seltener vorkommenden Plotergeistaktivitäten zählen Heimsuchungen von Personen oder Gegenständen, das Erschaudern von Usern. Fast alle Poltergeistaktivitäten haben Chaos zur Folge, allerdings wurden noch nie Menschen ernsthaft verletzt.


Kulturelle Bedeutung
Der Plotergeist ist eine der beliebtesten Wesen in Belletristica und hat sich längst zu einem geflügelten Wort entwickelt. Jedoch sind manche Menschen der Meinung das der Plotergeist iliminiert werden müsste, die sog. Ploterbuster.
Die Ploterbuster sind eine Vereinigung von Personen, welche es sich zur Aufgabe gemacht haben Plotergeister zu jagen. Ihre missglückten Versuche werden in den Filmen: Ploterbusters - Die Ploterjäger und dessen Fortsetzung Ploterbusters II parodiert. Dennoch sind die Plotbuster ein großes Gefahrenpotential für den seltenen Plotergeist.
Grund dieses Verlangen könnte unter anderem sein, dass Plotergeister oft Teil sehr okultistischer Rituale ist. 

Taxonomische Synonyme


Anmerkungen

- Die Userin Megan Core hat den Plotergeist entdeckt, erstmals beschrieben und hält eines der extrem seltenen Wesen.


- Einst beschrieb Megan Core den Plotergeist im Gedicht "Mein Poltergeist" und machte dabei die Verwechslungsgefahr zwischen Ploter- und Poltergeistern deutlich. Als die Ploterbuster, eine Vereiningung von Plotergeisterjägern, den Plotergeistern zu Leibe rücken wollte, änderte Megan Core ihr Gedicht um den Plotergeist vor neugierigen Augen zu schützen.




Kommentare

beta
Feenstaub

Navigation

Sprachen

Social Media