Prolog

Der junge Soldat atmete schwer und schaute seinen Gegner finster und verbissen an. Doch dieser grinste nur hämisch und fing laut an zu lachen. "Hahahahah!! Da hast du es so weit gebracht und doch wirst du in wenigen Momenten nichts weiter als Erinnerungen sein, die ich in alle Himmelsrichtungen zerstreuen werde!" Sein geradezu unmenschlicher Gegner zwang sich, nicht völlig die Fassung zu verlieren, in seinen Augen leuchtete die Bosheit auf. "Du bist zwar stark, aber gegen mich kannst du einfach nicht ankommen! Nicht wahr, Kazuki?" 
Der sichtlich angeschlagene, junge Mann namens Kazuki schaute ihn nur weiter stumm an, er schien selbst zu wissen wie aussichtslos seine Lage war. Er stand inmitten einer brennenden und völlig zerstörten Großstadt, auf einem der höchsten noch stehenden Wolkenkratzer, doch selbst von dort oben konnte er die Menschen weit unter sich schreien hören. Es wirkte, als hätte eine gewaltige Katastrophe die gesamte Stadt in Schutt und Asche gelegt und dafür war allein Kazuki's Gegner verantwortlich.
"Wieso?", rief Kazuki und starrte ihn hasserfüllt an. "Wieso hast du das alles getan, Vortex? Was hast du vor?" Vortex jedoch grinste nur und blickte sichtlich zufrieden auf das Ausmaß seiner Zerstörung. Seine schattenhafte Gestalt wurde für einen Moment klar und in seinen tiefschwarzen Augen leuchtete das Feuer der brennenden Stadt bedrohlich auf. "Warum sollte ich einem kleinen Soldaten wie dir von meinen Zielen zu erzählen? Ich weiß zwar wer du wirklich bist, doch anscheinend hast du deinen Weg gewählt..." Vortex blickte verachtend auf Kazuki's Uniform und die Finsternis um ihn herum schien sich etwas zu verdichten.
Kazuki biss die Zähne zusammen und schloss die Augen. Er wusste worauf Vortex hinauswollte, doch das durfte ihn jetzt nicht vom Weg abbringen. Er musste das ganze Leiden und die Zerstörung beenden! Um ihn herum pulsierte plötzlich die Luft und aus seinem Rücken wuchsen zwei riesige Kristall-Flügel, die mit einer enormen Kraft zu schwingen begannen. "Selbst wenn du mir nicht erzählen willst warum du das alles tust... Ich muss dich aufhalten! Das bin ich meinen Freunden und allen, die mich unterstützt haben schuldig!" 
Mit diesen Worten stand Kazuki langsam auf. Er begab sich in eine Kampfhaltung und musterte Vortex jetzt entschlossen, seine Verletzungen ignorierend. 
"Freunde..."
Vortex spuckte das Wort angewidert aus, als wäre es aus Kazuki's Mund eine Beleidigung. "Du denkst doch nicht wirklich du hättest hier noch irgendwelche Freunde oder? Ich hätte nie gedacht, dass du so naiv wärst..."
Auch Vortex machte sich nun zum Kampf bereit, aus einer spiral-artigen Spezialkonstruktion an seinem Rücken kam plötzlich ein komisches Geräusch und auf einmal wurden die Schwaden der Finsternis hinein gesogen. Vortex grinste auf eine bösartige Art und Weise und um ihn herum wurde selbst die Luft zu purer Finsternis. "Aber ich kann nicht leugnen, dass du eine ziemlich starke Aura hast...", sagte Vortex grinsend und bleckte die Zähne.
"Den Namen Kazuki werde ich mir merken!"
Plötzlich brach der Boden unter seinen Füßen auf und Vortex stürzte ruckartig nach vorne. Kazuki schloss die Augen und fokussierte all seine Schmerzen und all sein Hass in diese eine Person, die auf ihn zugeflogen kam. "Ich weiß nicht ob es reicht um dich zu vernichten...", sagte er und öffnete seine Augen wieder. Diesmal war kein bisschen Unsicherheit in seiner Stimme zu hören.
"Doch egal was es mich kostet... ich werde dich um jeden Preis aufhalten! Niemand wird deinetwegen mehr leiden, Vortex!" Kazuki schlug mit seinen Flügeln und stürzte nun auch in Richtung Vortex. 
"Das ist dein Ende!!"

Kommentare

beta
Feenstaub

Navigation

Sprachen

Social Media