Bei allem, was Recht ist, ein Morgenmensch bin ich nun wirklich nie gewesen. Ich habe ja nichts gegen die frühen Stunden des Tages einzuwenden! Aber wenn die Nacht deine engste Verbündete ist, und Schlaf nicht nur eine Notwendigkeit, sondern eines deiner liebsten Hobbies? Tja, dann bleibt da wohl nicht mehr viel Zeit oder Lust für den Morgen übrig.

Aber einmal in der Woche, tja... da mache auch ich eine Ausnahme.
Samstags klingelt mein Wecker mit schriller Stimme, zu einer Zeit, wo alles andere noch in stillem Schlummer liegt.
Ich stehe auf, dusche, esse, mache mich fertig für meinen Job.... und genieße diesen einen Moment.

Mein persönlicher kleiner Sonnenaufgang, der schönste Moment an jedem Samstag, für die Augen anderer verborgen. Nur mir gebührt diese Ehre.

Mein kleiner Sonnenaufgang liegt noch in den Federn. Die wilde Mähne kreuz und quer, kupferne und goldene Strahlen die im jungen Licht des Tages glitzern. Die anmutigen Wangen zu niedlichen Pausbäckchen zerknautscht. Die wie ins Morgenrot getauchten Lippen leicht geöffnet. Ein kleines Fältchen zwischen den goldenen Augenbrauen, und doch macht sie den Eindruck von grenzenloser Leichtigkeit, als sei Schlaf die schönste Sache auf der Welt. Aber ich weiß in diesem Moment noch klarer als sonst, was wirklich die schönste Sache auf der Welt ist.
Ich kann nicht umhin, meinen kleinen Sonnenaufgang berühren zu wollen, meine Finger in den warmen, kupfernen Strahlen zu baden. 
Sie seufzt und die müden Augen öffnen sich leicht. Da ist auch schon das übliche wohlige Lächeln, als sie merkt, dass ich noch hier bin, noch nicht in den Tag entschwunden.  
Aus ihren Lippen fließen kleine, süße Worte und fluten den Raum mit neuem Licht.
In diesen Momenten spricht ihr Herz ganz von selbst. Schon in ein paar Stunden wird sie mich fragen, ob sie etwas im Schlaf gesagt habe, und ihr Gesicht wird in den schönsten Rottönen leuchten, während ich ihr berichte.
Aber erstmal muss ich mich lösen. 
Und von der Sonne geküsst entschwebe ich in den beginnenden Tag.

Man kann nun wirklich nicht behaupten, dass ich ein Morgenmensch sei. Aber der Sonnenaufgang hat mich in seinen Bann geschlagen.

Kommentare

beta
Feenstaub

Navigation

Sprachen

Social Media