Schwimmunterricht

Der nächste Morgen brach zu schnell an. Alex ging wie gewohnt zur Schule und merkte erst kurz vor Beginn des Unterrichts, dass er Schwimmunterricht hatte. So trabte er zum nahegelegten Schwimmbad und merkte schon, dass die Klasse drinnen war. Er zog in der Umkleide seine Rote DLRG Uniform an, also sein rotes T-shirt mit gelbem Aufdruck, und dazu die passende Hose. Er zog spezielle Turnschuhe an, die er in Absprache mit den Badebetreiber tragen durfte. Er kam gute 15 minuten später in die Schwimmhalle. Da er nicht durch die Duschen ging, musste er einen an dem Nichtschwimmerbecken längs gehen, welches vor Kopf auf das Schwimmerbecken stieß entlang gehen. Da sah er ein paar Luftblasen, die ihn beunruhigten. Er ging schneller und sah unscharf, wie ein Mitschüler das eine Bein im krummen Winkel stehen hatte. Eindeutig ein Krampf. Der Lehrer hatte nichts mitbekommen, und die anderen Schüler hatten die Situation nicht verstanden und dachten er sei getaucht. Doch Alex fing an zu rennen. Im Rennen wollte er sein T-shirt ausziehen, doch dafür war der Weg zu kurz. So sprang er in voller Kleidung mit hohen Bogen in das Schwimmerbecken und tauchte quer zu den Bahnen unter zwei Schwimmern im öffentlichen Betrieb hindurch. Dann kraulte er wie verrückt zu dem Mitschüler und tauchte unter den Bahnbegrenzungen hindurch. Die entstandene Aufregung konzentrierte sich auf Alex und dem Mitschülern. Alex packte ihn und sah nach oben. Es kamen zwei Schüler angeschwommen, so dass er ihnen entgegen tauchte um dann neben ihnen die Wasseroberfläche zu durchbrechen. Prustend kam sein Kopf durch die Wasseroberfläche und er schleppte den Schüler im Standartfesselschleppgriff ab. Fixierte ihn am Beckenrand und der Lehrer zog ihn aus dem Wasser. Alex kletterte hinter her. Und half dem Lehrer. Prustend und Wasser spuckend kam der Schüler wieder zu sich verzog sein Gesicht vor Schmerzen, doch der Lehrer behandelte den Krampf professionell so dass Alex sich das nasse T-Shirt ausziehen konnte, sehr zur Freude von den Mädchen in den beiden Kursen.
Eigentlich hatte Alex nicht ins Wasser gehen wollen, da er sich leicht erkältet hatte durch seine gestrigen Aktionen, doch das war nun unausweichlich gewesen, und das wurde so auch von den Lehrkräften akzeptiert.

wie e $

Kommentare

  • Author Portrait

    Dein Schreibstil gefällt mir, wenn ich lese bin ich mitten ins Geschehen drin. Carmen

beta
Feenstaub

Navigation

Sprachen

Social Media