Im Tale hinterm Berg vergeht
das letzte zarte Abendlicht,
als sich die Sonne schlafen legt.

Die Glut, die auf den Gipfeln lag,
erlischt zu später Stund,
und so wird zur Nacht der Tag.

Es liegt ein Schatten auf der Welt,
verhüllt der Erde Angesicht,
bis Selenes Schleier fällt,
und Silberlicht
die Nacht erhellt.

Im Tale hinterm Berg ersteht
das erste klare Nachtgestirn,
als Mondschein sich darüber legt.

Was sich vor Tages Licht verbarg
zeigt sich zu später Stund,
und so wird zur Nacht der Tag.

Kommentare

beta
Feenstaub

Navigation

Sprachen

Social Media